top of page
E_K_Ninja.png
Eltern-Kindkurs

Eltern-Kindkurs (5 Einheiten) 

Stark werden und über sich hinauswachsen, zu lernen und zu spielen macht natürlich am meisten Spaß zusammen.

 

Der Eltern-Kindkurs besteht aus (zumeist spielerischen) Bewegungs-, Kraft-, Flexibilitäts-, Selbstbehauptungs- und Selbstverteidigungsübungen. Ziel ist es, dass ihr ein Grundverständnis von der Selbstbehauptung und Selbstverteidigung erlangt, sowie dass eure Eltern-Kindbeziehung gestärkt wird.
 

Themen umfassen klare Kommunikation, Grenzen setzen, Umgang mit Fremden, Bewältigung von Ängsten, Hilfe holen und Selbstverteidigungssituationen. Die Rolle von Täter und Opfer, Strategien, nicht zum Opfer zu werden, sowie Umgang mit Beleidigungen und Stärkung des Selbstwerts werden behandelt. In der Selbstverteidigung geht es um das Ausweichen von Gefahren und Waffen, Treten und Faustschläge, den Umgang mit Angriffen und das Befreien aus Griffen, sowie sich zu wehren, wenn es nötig ist.

Elternteil und Kind üben gemeinsam, aber es gibt auch Übungen mit der ganzen Gruppe.  
Noch fragen? Gerne melde dich!



Fortgeschrittener Aufbaukurs (nur für Teilnehmer, die den Grundlagenkurs absolviert haben)

Donnerstags 16:45-17:45 Uhr (5er Kurs)  ab 5 -12 Jahre
Termine: 29.8, 5.9, 12.9, 19.9, 26.9,  3 Plätze frei
  Anmelden

Preis: 140 € ink. MwSt, Eltern+Kind ab 5 Jahren + Urkunden und Ninjaüberraschung inklusiv


Grundkurs (für alle)

Donnerstags 16:45-17:45 Uhr (5er Kurs)  ab 5 -12 Jahre
Termine: 10.10, 31.10, 7.11, 21.11, 28.11,  6 Plätze
  Anmelden

Preis: 140 € ink. MwSt, Eltern+Kind ab 5 Jahren + Urkunden und Ninjaüberraschung inklusiv

Eltern-Kind Workshop (90 Min.)
nächster Termin Samstag 28.9 9:30 -11:00 Uhr
Preis: 58,00 €
 ink. MwSt, Eltern+Kind, beide  Workshops 100€ ink. MwSt, Eltern+Kind,   ab 5 -12 Jahre Anmelden

In den Workshops werden grundlegende Kenntnisse in Selbstbehauptung und Selbstverteidigung vermittelt. Wir setzen uns intensiv mit Körpersprache, klarem und deutlichem 'Stopp'-Sagen, dem Verständnis dafür, was man möchte und was nicht, sowie dem Ausdrücken dieser Grenzen auseinander. Zudem erlernen wir Techniken zum Ausweichen und Befreien aus Griffen. Rollenspiele dienen zur Verdeutlichung von Konfliktdynamiken und zur Einübung des Umgangs mit Konflikten. Selbstverständlich werden im Rahmen dessen individuelle Wünsche und Konfliktthemen der Kinder berücksichtigt und auf mögliche Konfliktlösungen eingegangen.Über das Jahr hinweg werden fünf Workshops angeboten, welche die oben genannten Inhalte vermitteln un wiederholen. Jeder Workshop hat jedoch seinen eigenen Fokus und individuelle Schwerpunkte, welchen besondere Aufmerksamkeit gewidmet wird.
 

Nächstes Thema
Sa 28.09.24: „Hilfe holen: Wann benötige ich Hilfe? Wie hole ich Hilfe? Wann ist es notwendig mich selbst zu verteidigen?“ & „Rolle des Täters und Opfers, sowie Strategien, kein Opfer zu werden“
Sa 23.11.24: „Umgang mit Beleidigungen und Herabsetzungen“ & „Förderung des Selbstwerts."


zur Anmelden.


*Du findest das Angebot großartig, aber du kannst es dir nicht leisten? Schreib mir, warum es dir wichtig ist, dass dein Kind (oder ihr) einen Kurs besuchen sollte. Dann finden wir eine Lösung.

bottom of page